News & Pressespiegel

29.03.2018

IFA verlängert Kooperation mit AOK bis 2020

Mit einem gemeinsamen Treffen besiegelten Dr. Robert Gutsche, CEO der IFA Gruppe, und Rene Bethke, Leiter Bereich Gesundheitsmanagement der AOK Sachsen-Anhalt, die Verlängerung der seit 2015 bestehenden Kooperation zwischen IFA und der AOK. Bis 2020 wird die AOK weiterhin das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) der IFA unterstützen. Ziel ist es, mit geeigneten Maßnahmen die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu stärken. Mit Hilfe der AOK-Analyseverfahren werden die Ursachen für objektive und subjektive Beeinträchtigungen am Arbeitsplatz ermittelt und gemeinsam Wege gefunden, diese zu beseitigen. Bereits geplante Maßnahmen im Rahmen der Zusammenarbeit sind:

- zielgruppenspezifische Gesundheitschecks und individuelle Gesundheitsberatungen

- themenspezifische Gesundheitstage (z.B. „Gesünder essen“ in Form von Obsttagen)

  • Veranstaltungen zur „ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung“ bzw. zum Thema „Haltung und Bewegung“ am Arbeitsplatz.

Auch Schulungen für Mitarbeiter und Führungskräfte sind geplant, so z.B. zum Thema „psychische Erkrankungen“ oder „Sucht“. Alle Angebote werden wie gehabt für die IFA Mitarbeiter kostenlos sein.

 

 

Zurück zur Übersicht

Title